Der implantierbare Kardioverter-Defibrillator: by Werner Jung

By Werner Jung

Das Buch bietet dem Leser eine aktuelle Standortbestimmung der Elektrotherapie mit implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren bei malignen Herzrhythmusstörungen. Die Thematik ist erstmals geschlossen, umfassend und systematisch dargestellt.
Der allgemeine Teil ist der Entwicklung der Defibrillatortherapie, den Indikationen für diese neue Therapieform und der Nachbetreuung der Patienten gewidmet.
Der spezielle Teil befaßt sich mit besonderen Gesichtspunkten der Defibrillatortherapie wie Verbesserung der Implantationsrate durch Anwendung biphasischer Schockformen, Notwendigkeit einer begleitenden antiarrhythmischen Medikation und Lebensqualität.

Show description

Read Online or Download Der implantierbare Kardioverter-Defibrillator: Elektrotherapie bei malignen Herzrhythmusstörungen PDF

Similar german_11 books

Verantwortung: Moralische Motivation und die Bewältigung sozialer Komplexität

Harald A. Mieg ist wissenschaftlicher Assistent an der ETH Zürich.

Pädagogisches Controlling: Grundlagen — Notwendigkeiten — Anwendungen

In Wirtschaftsunternehmen ist Controlling seit Jahrzehnten als notwendig erkannt und etabliert. In pädagogischen und sozialen Arbeitsfeldern wird Controlling jedoch noch eher stiefmütterlich behandelt oder sogar argwöhnisch betrachtet. Markus Reimer geht der Frage nach, inwieweit Controlling als Steuerungsinstrument Eingang in die pädagogische Praxis finden kann, welche Voraussetzungen dafür notwendig und in welcher Hinsicht Herausforderungen zu erwarten sind.

Persönliches Budget im Wohnheim

Das Persönliche price range als neues tool der (Selbst-)Steuerung von Unterstützungsleistungen für Menschen mit Behinderung gewinnt an Bedeutung. Die praktischen Erfahrungen in Deutschland sind insgesamt jedoch gering, dies gilt insbesondere für den stationären Wohnbereich. Im Rahmen des Modellversuchs PerLe erhalten BewohnerInnen einer Einrichtung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung ein Persönliches funds, mit dem Unterstützung individuell gewählt und organisiert werden kann.

Additional info for Der implantierbare Kardioverter-Defibrillator: Elektrotherapie bei malignen Herzrhythmusstörungen

Example text

J>. Ul ::s (1) 0.. So (1) ~ 0.. ;:; ::s := ::s ::s ;;;0 Aktuellc Aspekte der Defibrillator Therapie 46 Sequentiell Simultan 6,3ms 3,9 ms 0,2 ms 3,9 ms Abb. 28. Monophasisch simultane und sequentielle Impulsformen. Der monophasisch simultane Impuls hatte eine Dauer von 6,3 ms. Der sequentielle Impuls bestand aus zwei Phasen mit einer Dauer von je 3,9 ms. Der Phasenabstand betrug 0,2 ms. Monophasisch Biphasisch V2 Vl <11-----11> 6,3 ms V2 Vl <1---1> 4,2ms V4 V3 2,1 ms Abb. 29. Monophasische und biphasische Impulsformen mit konstanter Impulsdauer.

Kein Unterschied zwischen simultanen und sequentiellen Schockformen hinsichtlich der Defibrillationschwelle wurde bei 50% der Patienten festgestellt. Simultane Schocks waren bei 15% der Patienten effektiver als sequentielle Impulse. Die sequentielle Schockabgabe war bei 35% der Patienten wirksamer als die simultane. Biphasische Impulsformen: Die Ergebnisse des Vergleichs von monophasischen mit biphasischen Impulsformen ist in den Abbildungen 33 und 34 wiedergegeben. s. Sequentiell Abb. 32. 1ntraindividueller Vergleich von monophasisch simultanen und monophasisch sequentiellen Schockformen bei 20 Patienten.

26. Undersensing. Einkanal-EKG-Registrierung eines Patienten mit intermittierendem Schenkelblockbild. Infolge eines nicht detektierten (Undersensing) schmal en QRS-Komplexes folgt eine antibradykarde Stimulation, die zur Induktion einer monomorphen ventrikularen Tachykardie ftihrt. Nach Erftillung des Detektionskriteriums wird die Kammertachykardie durch eine antitachykarde Burst-Stimulation mit 7 Impulsen terminiert. Nachfolgend wird ein schmaler QRS-Komplex registriert, der wiederum nicht erkannt wird und dem eine antibradykarde Stimulation folgt.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 11 votes
Posted In CategoriesGerman 11