Dantons Tod by Georg Büchner

By Georg Büchner

Show description

Read or Download Dantons Tod PDF

Best dramas & plays books

The Cambridge Companion to Aphra Behn (Cambridge Companions to Literature)

Frequently referred to as the 1st expert girl author in English, Aphra Behn (1640-1689) has now emerged as one of many significant figures of the recovery, supplying extra performs for the level than the other writer and significantly influencing the improvement of the radical. Behn's paintings straddles the genres of drama, fiction, poetry and translation.

Re)Constructing Maternal Performance in Twentieth-Century American Drama (What Is Theatre?

Taking a look at a century of yank theatre, McDaniel investigates how racially-informed notions of motherhood develop into websites of resistance to social and political hierarchies. (Re)Constructing Maternal functionality in Twentieth-Century Drama locates a wide culture of 'counter maternities', politically resistant performances that have interaction essentialist identities.

Additional info for Dantons Tod

Example text

Warst du allein? ROBESPIERRE. Eben ging Danton weg. ST. JUST. Ich traf ihn unterwegs im Palais-Royal. Er machte seine revolutionäre Stirn und sprach in Epigrammen; er duzte sich mit den Ohnehosen, die Grisetten liefen hinter seinen Waden drein, und die Leute blieben stehn und zischelten sich in die Ohren, was er gesagt hatte. – Wir werden den Vorteil des Angriffs verlieren. Willst du noch länger zaudern? Wir werden ohne dich handeln. Wir sind entschlossen. ROBESPIERRE. Was wollt ihr tun? ST. JUST.

Du kennst mich, Danton. DANTON. Ja, was man so kennen heißt. Du hast dunkle Augen und lockiges Haar und einen feinen Teint und sagst immer zu mir: lieber Georg! Aber Er deutet ihr auf Stirn und Augen. da, da, was liegt hinter dem? Geh, wir haben grobe Sinne. Einander kennen? Wir müßten uns die Schädeldecken aufbrechen und die Gedanken einander aus den Hirnfasern zerren. – EINE DAME zu Hérault. Was haben Sie nur mit Ihren Fingern vor? HÉRAULT. Nichts! DAME. Schlagen Sie den Daumen nicht so ein, es ist nicht zum Ansehn!

Ich frage die anwesenden Mitglieder des Wohlfahrtsausschusses, seit wann ihre Ohren so taub geworden sind ... COLLOT D'HERBOIS unterbricht ihn. Und ich frage dich, Legendre, wessen Stimme solchen Gedanken Atem gibt, daß sie lebendig werden und zu sprechen wagen? Es ist Zeit, die Masken abzureißen. Hört! Die Ursache verklagt ihre Wirkung, der Ruf sein Echo, der Grund seine Folge. Der Wohlfahrtsausschuß versteht mehr Logik, Legendre. Sei ruhig! Die Büsten der Heiligen werden unberührt bleiben, sie werden wie Medusenhäupter die Verräter in Stein verwandlen.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 19 votes