Chirurgisches Forum ’91 für experimentelle und klinische by Dr. R. Ketterl, R. Ascherl, A. M. Feller, H. U. Steinau, B.

By Dr. R. Ketterl, R. Ascherl, A. M. Feller, H. U. Steinau, B. Stübinger, G. Blümel (auth.), Professor Dr. Christian Herfarth, Professor Dr. Michael Betzler, Priv.-Doz. Dr. Armin Quentmeier, Priv.-Doz. Dr. Michael Raute, Professor Dr. W. Hartel, Professor Dr

Im Chirurgischen Forum werden ausgewählte Beiträge vorab veröffentlicht, die auf dem Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie vorgetragen werden. Der Forumsausschuß achtet dabei auf höchste Qualität der Beiträge. Der Leser findet hier die neuesten Ergebnisse aus Forschung und Klinik übersichtlich in einem Band.

Show description

Read or Download Chirurgisches Forum ’91 für experimentelle und klinische Forschung: 108. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie München, 16.–20. April 1991 PDF

Similar german_12 books

Briefwechsel 1945–1968

Als Fritz Linder, Schtiler und Nachfolger von ok. H. Bauer auf dem Heidelberger Lehrstuhl rur Chirurgie, am 12. Juli 1978 am Grabe seines Lehrers im Namen aller Freunde und Schuler sprach, erfuh ren wir, daB der Entschlafene "auf dem todlichen Krankenlager" noch seinen Briefwechsel mit Karl Jaspers las und ordnete.

Das Schädel-Hirn-Trauma: Klinische und tierexperimentelle Untersuchungen zur Pathogenese sowie zu neuen Behandlungsansätzen

Der Band befaßt sich mit den bisher nicht bekannten pathophysiologischen Abläufen in den ersten 2 Stunden nach einem akuten Schädel-Hirn-Trauma und weist anhand der gefundenen Ergebnisse die Notwendigkeit der frühzeitigen therapeutischen Interventionen nach. Mit neuen Therapieansätzen wird die Minimierung sekundärer zerebraler Schäden angestrebt.

Extra info for Chirurgisches Forum ’91 für experimentelle und klinische Forschung: 108. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie München, 16.–20. April 1991

Sample text

Auch bei diesem Kriterium schnitt der Fibrinkleber signifikant gUnstiger ab als die beiden anderen Therapien. aBt, daB sie auch nach 12 Wochen noch bestand. Die in der Narbenverlangerung entdeckte Schwachezone wurde von uns zum erstenmal mit biomechanischen Stabilitiitsmessungen nachgewiesen. Sie wurde alIerdings schon frUher postuliert. Man vermutet, daB Korbhenkelrisse sich durch WeiterreiBen einer initial kleinen Verletzung in eine derartige Schwachezone hinein ausbreiten. Aufgrund unserer Untersuchungen erscheint die Fibrinklebung als eine vielversprechende Alternative zur Naht, vielleicht auch in Kombination mit der Nahtrefixation, weil sie fUr eine schnelle Festigkeitszunahme sorgt.

Thrombocytlire Wachstumsfaktoren Faktor Abkiirzung Effektorzelle platelet derived growth factor PDGF Fibroblasten glatte Muskelzellen platelet derived angiogenesis factor PDAF Endothel epidermal growth factor EGF Epithel Endothel platelet derived endothelial cell growth factor PDECGF Endothel platelet factor 4 PF 4 Granulocyten Monocyten transforming growth factor f3 TGF-f3 Fibroblasten Material und Methode Praparation thrombocytlirer Wachstumsfaktoren: Ausgangsmaterial war 300 ml autologes (n=8) ACD- oder homologes (n=3) frisches Citratblut.

Schlit~ und R. Pichlmayrl lKlinik fUr Abdominal- und Transplantationschirurgie 2Klinik fUr Nephrologie, Medizinische Hochschule Hannover Einleitnng Die Behandlung steroidresistenter AbstoBungen mit dem monoklonalen Antikorper OKTI konnte in den letzten Jahren eine deutliche Verbesserung der klinischen Ergebnisse hinsichtlich des Transplantatfiberlebens bewirken [1]. Eine unerwfinschte Folge des Einsatzes von OKTI, welches in der Regel fiber einen Zeitraum von 10-14 Tagen appliziert wird, ist jedoch eine deutlich erMhte Anfiilligkeit der Behandelten ffir virale, mykotische und bakterielle Infekte als Folge der erMhten Immunsuppression.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 11 votes
Posted In CategoriesGerman 12