Höhlenkunde by Dr. Hubert Trimmel (auth.)

By Dr. Hubert Trimmel (auth.)

Die Höhlenkunde (Speläologie) ist nach einem raschen Aufschwung, dessen Grund­ lagen in den Jahren nach dem ersten Weltkriege gelegt worden sind, zu einer wichtigen naturwissenschaftlichen Disziplin geworden. Ihr besonderes Kennzeichen ist die Vielseitigkeit; gerade die vielen Brücken, die zu einer großen Zahl anderer Naturwissenschaften führen, sind es aber auch, die der Höhlenkunde eine vermit­ telnde, ja zentrale Stellung zuweisen. In einer Zeit zunehmender Spezialisierung der naturwissenschaftlichen Forschung ist die Höhlenkunde wie nur wenige andere Fachgebiete zu einer Koordinierung der verschiedenen Studienergebnisse berufen. Die Vielfalt der Forschungsrichtungen innerhalb der Höhlenkunde hat dazu ge­ führt, daß es unmöglich geworden ist, sie alle mit der gleichen Gründlichkeit und Exaktheit zu überblicken. Diese Erscheinung teilt die Höhlenkunde mit manchen anderen Fächern, wie z. B. der Geographie. über den oft sehr speziellen Einzeler­ gebnissen darf aber der ursächliche Zusammenhang, die Gesamtschau, nicht ver­ nachlässigt werden. Der folgende textual content ist unter dem Gesichtspunkt verfaßt, eine solche Übersicht über den Umfang und die Arbeitsweise der Höhlenkunde zu geben und die Grundlage für ein Verständnis spezieller Fachstudien zu bieten. Um ein tieferes Eindringen in das eine oder andere Detailproblem der höhlen­ kundlichen Forschung über die vorliegende Einführung hinaus zu ermöglichen, sind Hinweise auf die Quellen für die einzelnen Angaben und auf Arbeiten, die die angeschnittenen Fragen ausführlich behandeln, in besonders reichem Maße angegeben worden.

Show description

Einkommensverteilung: Auf dem Weg zu einer neuen by Jan Tinbergen

By Jan Tinbergen

1.1 Der Untersuchungsgegenstand dieses Buches Gegenstand dieses Buches ist die examine von bereits von anderen Autoren oder Institutionen veröffentlichten Zahlen zur Einkommensverteilung. Die Anlayse orientiert sich dabei an three Fragenkomplexen: 1. Wie lassen sich Ungleichheiten in der Einkommensverteilung in ent­ wickelten Ländern erklären? 2. Wie kann guy diese Ungleichheiten reduzieren? three. Welches sind die Zielvorstellungen, an denen sich Maßnahmen zur Reduzierung von Ungleichheiten in der Einkommensverteilung zu orien­ tieren haben? Der Weg, auf dem diese Fragen angegangen werden, läßt sich anband des Inhaltsverzeichnisses nachverfolgen. Um used to be es geht, kann auch durch einen Negativkatalog all dessen, was once der Leser in diesem Buch vermissen wird, umschrieben werden. Folgende Themen werden nicht abgehandelt: a) eine kritische Würdigung der Verfahren, nach denen die jeweiligen Autoren ihr statistisches Ausgangsmaterial aufbereitet haben; b) die weitreichende Frage nach der bestmöglichen Sozialordnung, in die die optimale Einkommensverteilung eingebettet ist; c) die Einkommensverteilung in Entwicklungsländern - ein Untersu­ chungsgebiet, in dem v. a. Irma Adelman und Cynthia Taft Morris Pio­ nierarbeit geleistet haben. Das Ausklammern dieser Fragestellungen bedeutet jedoch nicht, daß jeder Zusammenhang mit ihnen vollständig außer Acht gelassen wird. Es bedeutet noch weniger, daß den Themenkreisen a. - c. eine geringere Be­ deutung zugemessen wird. Auf ihre Behandlung wird lediglich deshalb verzichtet, weil das begrenzte Vorhaben dieses Buches auch innerhalb des eingangs abgesteckten Rahmens durchführbar erscheint. Weiterhin impliziert die Ausklammerung von b., daß der Rolle von Kapitaleinkom­ males und -gewinnen so intestine wie keine Aufmerksamkeit gewidmet wurde.

Show description

Kein modernes Babel: Kommunikative Voraussetzungen by Cathleen Kantner

By Cathleen Kantner

Das Öffentlichkeitsdefizit gilt als Kern eines strukturellen Demokratiedefizits der Europäischen Union. Viele Beobachter bezweifeln, dass eine lebendige politische Öffentlichkeit im vielsprachigen Raum Europas vorstellbar sei und glauben, die EU-Bürger redeten chronisch "aneinander vorbei". Dahinter steht die Annahme, die Voraussetzungen politischer Kommunikation seien jenseits des Nationalstaats schlichtweg nicht gegeben. Diese hermeneutische Prämisse ist jedoch falsch. Politische Massenkommunikation in der Europäischen Union ist nicht nur möglich, sondern bereits recht weit entwickelt und weder eine gemeinsame Sprache, noch transnationale europäische Medien sind hierfür unerlässlich.

Show description

Geschlechterdifferenzierungen im Horizont der Gleichheit: by Regine Gildemeister, Kai-Olaf Maiwald, Claudia Scheid,

By Regine Gildemeister, Kai-Olaf Maiwald, Claudia Scheid, Elisabeth Seyfarth-Konau

Welche Bedeutung haben Geschlechterdifferenzierungen im Berufsfeld Familienrecht? Die Befunde zu Verteilungsdaten und Segregationseffekten, zu Berufsbiografien und Karriereverläufen sowie zur familienrechtlichen Fallbearbeitung zeigen, dass Geschlecht als differenzierende size von ubiquitärer Bedeutung ist, ohne Differenzen im klassischen Sinne deterministisch zu produzieren. "Geschlecht als konstitutives aspect sozialer Strukturierung" as opposed to "Neutralisierung und Kontextualisierung" erweisen sich als falsche substitute und müssen in ein differenzierteres Konzept überführt werden.

Show description

Das ABC des Verkaufserfolgs: Von Abschlußtechnik bis Zuhören by Kurt H. Thieme

By Kurt H. Thieme

Kurt H. Thieme, geboren 1959, ist Kommunikationsbetriebswirt und diplomierter Verkaufs- und Managementtrainer. Seit 1990 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Thieme education - Gesellschaft für Unternehmensberatung und Menschenführung mbH. Zu seinen Veröffentlichungen zählen "Easy promoting: Mentale Strategien für Top-Verkäufer" (1994) und "Das ABC des Selbstmanagements" (1995) - beide bei Gabler erschienen.

Show description

Baustelle Europa: Einführung in die Analyse europäischer by Martin List

By Martin List

Die Einführung verbindet Sachinformation über internationale Kooperation in Europa (etwa im Rahmen der OSZE und internationaler Regime) und supranationaler Integration (im Rahmen der ecu) mit der Präsentationwichtiger theoretischer Ansätze und Konzepte der Politikwissenschaft zur examine beider Phänomene. Als Einführung für Fortgeschrittene in die examine europäischer Kooperation und Integration gibt der Band im ersten Teil zunächst einen knappen historischen und institutionenkundlichen Überblick und stellt zentrale theoretische Ansätze und Konzepte der examine von Kooperation und Integration vor. Im zweiten Teil werden unter Heranziehung dieser Konzepte und Theorien internationale Kooperationszusammenhänge in Europa für die Zeit vor und nach Ende des Ost-West-Konflikts und für unterschiedliche Sachbereiche der internationalen Politik vergleichend untersucht. Eingegangen wird dabei auf die NATO, CoCom, den RGW, die KSZE/OSZE, den Europarat undinternationale Regime. Teil III bietet schließlich eine policy-analytische Betrachtung der european in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen.

Show description