Berlin-Report: Eine Wirtschaftsregion im Aufschwung by Hans Heuer (auth.), Hubertus Moser (eds.)

By Hans Heuer (auth.), Hubertus Moser (eds.)

Mit dem Fall der Mauer und der Wiedervereinigung Deutschlands haben sich die Rah­ menbedingungen für die künftige wirtschaftliche, soziale und räumliche Entwicklung Berlins - so wie in keiner anderen deutschen Stadt -grundlegend verändert. Für Berlin heißt dies nicht nur, als Stadt wieder zusammenzuwachsen; es gilt auch, die bisherigen Barrieren zum Land Brandenburg zu überwinden. Damit hat die Stadt sehr gute Chan­ cen, sich zu einer der bedeutendsten europäischen Metropolen zu entwickeln. Zugleich ist mit der Entscheidung des Deutschen Bundestages, den Sitz von Parlament und Re­ gierung in die Hauptstadt Berlin ZU verlegen, die wohl wichtigste Vorgabe für die Ent­ wicklungsplanung des Landes Berlin erfolgt. Berlin ist, wie es in manchen Publikationen der letzten Zeit manchmal euphorisch hieß, zur "interessantesten Stadt Europas" geworden. In den nächsten zwanzig Jahren stehen ihr gewaltige Veränderungen bevor. Die Stadt ist mit großen Herausforderungen kon­ frontiert, die sowohl Chancen als auch Risiken beinhalten. Wichtige Aufgaben sind: - Die Umstrukturierung der Wirtschaft im Ostteil der Stadt und im Berliner Umland.

Show description

Read Online or Download Berlin-Report: Eine Wirtschaftsregion im Aufschwung PDF

Best german_9 books

Tierpfropfung: Die Transplantation der Körperabschnitte, Organe und Keime

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Aktien-Zertifikate: Anlagestrategien, Gewinnprofile, Zusammenhänge

Der Zertifikatemarkt hat in Deutschland in der Spitze ein Volumen von über one hundred fifty Milliarden Euro erreicht. Dieses riesige Volumen verteilt sich auf über three hundred. 000 Produkte und Variationen. Für Anleger ist es schwierig, den Überblick zu behalten, da Emittenten baugleiche Zertifikate oft unterschiedlich benennen.

Gestalten der Kontingenz: Ein Bilderbuch

Kontingenz ist die Figur des Dritten, zwischen Beliebigkeit und Notwendigkeit, und von eigener ästhetischer Relevanz. Der vorliegende Band unternimmt es, mit Beiträgen aus verschiedenen Wissensdisziplinen diese Behauptung zu begründen und an Hand von der Produktion und der Rezeption von Bildern zu veranschaulichen.

Extra resources for Berlin-Report: Eine Wirtschaftsregion im Aufschwung

Sample text

Die Hoffnung, West-Berlin würde dadurch recht bald zu einer "normalen" Großstadt werden und wirtschaftlich zu westdeutschen Ballungsgebieten aufschließen, erfüllte sich aber nicht. Im Gegenteil: Die Zahl der Beschäftigten entwickelte sich deutlich ungünstiger als im Bundesdurchschnitt. Dies gilt für die staatlichen und privaten Dienstleistungen, in besonderem Maße aber für den Handel und für das verarbeitende Gewerbe (vgl. Tabellen 3 bis 8/Abbildungen 2 bis 5). Der Arbeitsplatzabbau in der Industrie, auf die die wirtschaftspolitischen Bemühungen schwerpunktmäßig ausgerichtet waren, war dreimal so stark wie im Bundesgebiet.

So betrug im Jahr 1950 das Volkseinkommen (Nettosozialprodukt zu Faktorkosten) je Einwohner in West-Berlin rund 1400 DM; das waren 10 vH weniger als im Bundesdurchschnitt und gut 40 vH weniger als in Hamburg. 7 Das Problem der Unterbeschäftigung war 1950 in West-Berlin wesentlich größer als im Bundesgebiet. Die Zahl der Arbeitslosen betrug fast 300 000, die Arbeitslosenquote war mit gut 30 vH nahezu dreimal so hoch wie in Westdeutschland. Von diesem vergleichsweise niedrigen Niveau aus haben Sozialprodukt und Beschäftigung in den Jahren des stürmischen wirtschaftlichen Wachstums stärker als im B undesdurchschnitt zugenommen (vgl.

Quellen: Beschäftigtenstatistik der Bundesanstalt für Arbeit; DIW. 000) Insgesamt 14,5 11,0 11,6 10,4 10,3 5,0 3,6 4,4 19,7 18,5 5,7 5,6 5,6 4,7 2,9 2,4 4,3 3,1 2,9 3,5 9,9 10,7 4,0 3,6 5,4 7,5 6,4 18,3 18,9 5,7 6,2 6,0 15,0 12,4 5,6 15,1 15,3 14,9 15,1 14,7 6,8 6,5 8,5 6,1 7,5 6,6 8,4 7,7 5,4 14,1 13,6 13,9 Handel 7,6 7,8 7,3 8,8 Baugewerbe 29,8 34,5 32,4 37,4 23,6 25,9 34,4 38,2 24,5 28,6 37,5 40,5 Verarbeitendes Gewerbe 1,0 1,0 1,0 1,3 1,3 2,3 0,9 2,7 1,8 1,5 2,0 2,3 Energie, Wasser, Bergbau 37,6 43,9 39,5 1990 München 45,9 31,5 35,6 43,2 48,6 1980 1980 Rhein-Main darunter: 1990 Hamburg 1990 33,9 37,9 46,8 51,6 Produzierendes Gewerbe 1980 1990 1990 1980 Westdeutsche Ballungsgebiete 1980 1990 Berlin (West) 1980 Wirtschaftsbereiche Bundesrepublik insgesamt 1980 1990 Bundesrepublik 1980 1990 Berlin (West) • Rest g Private Kon umdien te m Öffentliche Dien te ~ Sonst.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 34 votes
Posted In CategoriesGerman 9