Außer Dienst. Eine Bilanz by Helmut Schmidt

By Helmut Schmidt

Show description

Read Online or Download Außer Dienst. Eine Bilanz PDF

Similar german books

Informatik fur Ingenieure und Naturwissenschaftler 2

Die Funktionsweise von Mikrorechnern am Beispiel des laptop und seines Prozessors 80(X)86 sowie seiner Betriebssysteme ist das Kernthema des Lehrbuchs Küveler/Schwoch, Informatik für Ingenieure und Naturwissenschaftler Band 1. Bei Band 2 wird die Beherrschung der Sprache C/C++ auf dem Niveau des Bandes 1 vorausgesetzt.

Non-Performing Loans in Deutschland: Moglichkeiten und Grenzen des Outsourcing

Das Buch befasst sich primär mit den sich aus Non-Performing Loans (NPL) ergebenden Problemen, sowie den Handlungsoptionen deutscher Kreditinstitute. Die Banken sind gezwungen neben Wertberichtigungen und Abschreibungen neue Wege für ein aktives Rückführungsmanagement zu finden. Neben der klassischen institutseigenen Bearbeitung tritt zunehmend der Verkauf von NPL und das Outsourcing in den Vordergrund.

Dieses goldene Land

Aus der Enge des viktorianischen England flieht die Arzttochter Hannah in die Weiten Australiens. Schon auf der Überfahrt begegnet sie dem Naturforscher Neal, der eine day trip in die unerforschten Regionen des fünften Kontinents führen will. Dort taucht er ein in die mystische Welt der Aborigines.

Extra resources for Außer Dienst. Eine Bilanz

Sample text

Ein Journalist, der seiner Verantwortung nicht gerecht wird, kann die Demokratie genauso beschädigen wie ein verantwortungslos handelnder Politiker. Ich habe sowohl in Deutschland als auch in anderen Staaten eine größere Zahl von Journalisten kennenlernen dürfen, die aus Verantwortungsbewußtsein eine Information für sich behielten und sie nicht öffentlich verwertet haben. Als ich Ende 1969 als Verteidigungsminister die Befehlsgewalt über die Bundeswehr übernahm, fand ich zum Beispiel Pläne zu militärischen Vorbereitungen für einen Atomminengürtel quer durch Deutschland (Atomic Demolition Means, ADM).

Brandt neigte nicht zur verfassungsrechtlichen oder militärstrategischen oder ökonomischen Analyse, er suchte und fand seine Urteile mehr im Gespräch mit seiner unmittelbaren persönlichen Umgebung. Der Kreis reichte von den Amtspersonen Egon Bahr und Horst Ehmke bis zu Günter Gaus, Günter Grass oder Klaus Harpprecht und hatte erheblichen Einfluß auf den Kanzler. Dieser ließ seinen Mitarbeitern viel Spielraum, vor allem Ehmke als dem flinken Chef des Kanzleramtes. So kam es, daß Ehmke vieles dirigieren und, sich auf Brandt berufend, auch eine ordre de moufti verkünden konnte, die gar nicht vom Moufti stammte.

Eigene unternehmerische Erfahrungen habe ich erst nach meiner Zeit in öffentlichen Ämtern erwerben können,von 1983 an, als mein früherer CDU-Bundestagskollege und späterer Freund Gerd Bucerius mich zum Herausgeber und (für einige Jahre) zu einem von zwei Geschäftsführern des ihm gehörenden Verlages der Wochenzeitung DIE ZEIT machte. Wir kannten uns seit 1949. Nach 1953 haben wir gemeinsam mit zwei weiteren Politikern aus Bremen und Hamburg den Wiederaufbau der deutschen Seeschiffahrt durchsetzen können, zunächst gegen den Willen der Alliierten.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 14 votes
Posted In CategoriesGerman